Malala Salome

fair & transparent

Uns ist es wichtig, dass wir Kleidung herstellen können, bei deren Produktion keine Menschenrechte verletzt werden. Wir haben unser Start-up im Jahr 2020 gegründet und haben in der Zwischenzeit 8 Mitarbeitende in unserem Atelier in Madagaskar ausgebildet. Nun sind wir bereit unser Sortiment anzufertigen und präsentieren euch unsere 1. Kollektion.​

Unser Ziel:

Das Atelier in Madagaskar ist eine Kombination von sozialer Hilfsarbeit und Business. Wir erschaffen Arbeits- und Ausbildungsplätze für Menschen in verletzlichen Situationen. Wir investieren Zeit und Geduld in unser Team, um unsere Produkte mit bester Qualität zu produzieren und um in einem Arbeitsklima zu arbeiten in dem wir positive Veränderungen in vielen Bereichen (Ehrlichkeit, Pünktlichkeit, gesundheitliche Versorgung...) erlangen können. Mit dieser Kollektion möchten wir unser Atelier in die Selbstfinanzierung führen. 5% des Umsatzes verteilen wir in lokale soziale Projekte (Madagaskar) und 5% geben wir in eine internationale Hilfsorganisation (lifesharehelps.org).

Wofür wir sammeln:

Damit unserem Atelier der Schritt in die finanzielle Unabhängigkeit gelingt, planen wir in Zukunft Stoffe direkt bei dem/der Herstellenden zu bestellen und in die Schweiz zu exportieren. Bisher war uns dies nicht möglich, da die Mindestbestellmenge an Material unser Budget überstiegen hat und sich ein Exportprojekt erst ab einer gewissen Grösse rentiert.

Wie es funktioniert:

Im Online-Shop findest du Prototypen von all unseren Produkten. Diese kannst du bereits aussuchen und bestellen. Wir haben uns eine zeitliche Limite von einem Jahr gesetzt. Das bedeutet, dass du deine ausgesuchten Stücke bis im Juni 2023 erhälst oder dass du bis dann deinen Beitrag zurückerstattet bekommst, falls wir nicht genug Geld sammeln konnten um zu starten.

FAIRTRADE - QUALITY - FAIRFASHION 

Hellgrau4.png